Copyright 2022 - © Berufskolleg Eifel in Kall, Jochen Engels

Kaum zu glauben…nach zwei Jahren sprunghafter Planungen und Absagen von gemeinsamen Ausflügen und Klassenfahrten, wird jetzt wirklich gesprungen.

Auch wenn sich die WG20A und die WG20B mittlerweile seit zwei Jahren kennen, trafen sie sich „zum Kennenlernen“ am Dienstag, den 31. Mai 2022, um 8:30 Uhr vor dem Jumphouse in Köln. Nachdem um 9 Uhr eingecheckt wurde, bekamen die Klassen eine kurze Einweisung in die verschiedenen Bereiche. Dann hieß es schnell in die Jumphouse Socken, das Jumphouse Armband an und losspringen, denn 90 Minuten müssen schließlich voll ausgenutzt werden!

Gruppenfoto auf den Trampolinen

Nach anfänglicher Schüchternheit, tauten langsam alle Schülerinnen und Schüler auf. Besonders beliebt war zunächst die Ninja Race Arena – 15 Minuten sind knapp, um über alle Hindernisse zu kommen und gleichzeitig mit dem Armband die Punktefelder zu scannen. Die Ergebnisse wurden auf einer Tafel angezeigt, was bei einigen zu einem neuen Versuch motivierte. Nachdem sich hier alle einmal ausgepowert haben, haben sich die Schülerinnen und Schüler auf alle zehn Bereiche verteilt.

Sehr beliebt war der Game Jump Bereich. Hier spielen jeweils sechs Jumper in einem Team gegeneinander. Ziel des Spieles war es, die andere Mannschaft mit den drei Softbällen abzuwerfen – natürlich alles auf dem Trampolin.

Eine Schülerin springt hoch

In der Ninja Warrior Arena konnte man sich an den drei Touren mit steigendem Schwierigkeitsgrad versuchen. Wer lieber einfach ein wenig jumpen wollte, konnte dies im Free Jump auf den einzelnen Trampolinen umsetzen.

Die 90 Minuten Sprungzeit waren viel zu schnell vorbei und der gemeinsame Ausklang im Park musste leider aufgrund des Wetters ausfallen. Trotzdem waren alle am Ende des Tages glücklich und der team spirit deutlich spürbar.

Text: Laura Ingenillem

Fotos: Sara Schaafstall

Alle Berichte des Schuljahres 2019/20

Alle Berichte des Schuljahres 2018/19